www.sporty-springers.de News Rasse Agility Obedience Meine Hunde Zucht Fotogalerie Links / Kontakt

Unser M-Wurf ist geboren am 14.03.15
Es sind eine Hündin und fünf Rüden

 

mehr Info zu der Verpaarung HIER

 

Sporty Springers Honour& "Fame"

Whimsical de los Tres Robles "Cinco"

 


 

 

 

09.05.15 so schnell...

...vergeht die Zeit. Die ersten vier sind bereits ausgezogen, die verbliebenen zwei gehen morgen. Das Welpentagebuch schließt mit den besten Wünschen für ein langes, glückliches Hundeleben für jeden einzelnen Welpen aus diesem M-äuse-Wurf. Sie sind gut vorbereitet für die große weite Welt und ich hoffe auf viele gute Berichte aus dem neuen Zuhause. Auf das alle Erwartungen erfüllt werden.

 

05.05.15 noch so viel zu tun (7,5 Wochen alt)

Die ersten Autofahrten haben die M-äuse verschlafen. Das war ja noch nie da. Neben unserem geregelten Tagesablauf ist jetzt noch ein wenig "Papierkram" zu erledigen und die Koffer der Zwerge wollen gepackt sein. Morgen gibt es einen weiteren Ausflug, am Freitag dann Tierarzttermin, am Samstag Wurfabnahme und erste Abholungen. Die Neubesitzer zählen schon die Tage und mir wird etwas komisch.

 

02.05.15 Full house (7Wochen alt)

Die Tage vor unserem Welpentreffen haben wir meistens volles Haus. Diesmal wohnen 3 Cocker ein Springer und zwei Zweibeiner bei uns. Da von den Zweibeinern die Franka an der Kamera hochbegabt ist gibt es von den M-äusen die ersten Standfotos HIER und Schnappschüße im neuen Album HIER.
Die Zwerge kommen nicht zu kurz. Sie hatten ihre dritte Wurmkur und laufen zweimal täglich mit mir durch den großen Garten. Am Donnerstag haben wir den Welpentest durchgeführt mit positiven Ergebnissen. Drei M-äuseriche haben sogar bereits das unbekannte Spielzeug apportiert.

 

25.04.15 sonniges Gemüt

Die Zwerge sind heute 6 Wochen alt. Unglaublich wie die Zeit vergeht. Die Abholungstermine sind gemacht und alle Zweibeiner fiebern ihren künftigen Vierbeinern entgegen. Alle M-äuse gehen in Familien wo schon mindestens ein Hund lebt, das freut mich sehr, so haben sie die Möglichkeit regelmässig in ihrer eigenen Sprache zu sprechen.
Wir verbrachten wieder lange Tage im Gartenauslauf mit Fressen, danach Nachtisch bei Mami, mit Spielen und Herumstrolchen und Gestreicheltwerden. Gestern war Feuerprobe für die Zwerge: Toppers zukünftige Besitzer brachten die zweijährige Ida mit. Grundsätzlich ist so ein kleiner Zweibeiner ja spannend, aber er kann ganz schön laut schreien- nicht gerade Musik in Welpenohren.
Die Zwerge haben jetzt begriffen, dass angrenzend an den Rasenauslauf der weitläufige Trimmraum ist, und Monte (Mastermin) hat bereits die Schaukel ausprobiert.
Die Wetterprognosen sind ja eher traurig, aber wir haben am Sonntag und Montag wieder viel Besuch und bespaßen dann wohl die Welpen in der guten Stube.
Ach ja, ein paar sehr wenige Schnappschüsse sind in der Galerie.

 

21.04.15 Lebenszeichen

Die vergangene Woche verbrachten wir nahezu komplett im Garten, sehr sehr oft mit Besuch dabei. Hundekinder in dem Alter ziehen Blicke auf sich und so bleiben auch Passanten einfach mal stehen und riskieren einen Blick. Da der Welpenauslauf nach vorne zur Strasse liegt bekommen die M-äuse einiges mit, Trecker, Autos, Rollerfahrer, all diese Geräusche sind schon als ungefährlich gespeichert. Die Zwerge schlafen noch viel, oft liegt Uroma Undis als Ruhekissen dazwischen. Undis ist selig, dass Fame ihr nun soviel Kontakt zubilligt und geht völlig in ihrer Omarolle auf. Die Zwerge sind immer hungrig und verputzen ihre drei Mahlzeiten täglich mit Genuß.

 

14.04.15 RAUS HIER

Heute war der große Tag, zum ersten Mal ging es hinaus. Circa zwei Stunden, von denen die M-äuse eineinhalb verschliefen, verbrachte das ganze große Rudel im Garten. Davon Schnappschüsse Hier und neue Posingbilder Hier.

 

13.04.15 neue Eindrücke

An diesem besucherreichen Wochenende, erlebten die M-äuse neue Stimmen die freundlich mit ihnen sprachen, neue Hände die nett streichelten, neue Schuhe zum Probieren und auch der Auslauf wurde ein Stück vergrößert. Dass die Welt auf einmal größer war, fanden die Zwerge vorwiegend spannend und erkundeten die große Auslauffläche. Zweimal am Tag verputzen sie eine Riesenmenge Welpenfutter, nun nicht mehr püriert sondern nur eingeweicht. Mama Fame macht hinterher die große Wäsche, aber nachdem jetzt der große Welpennapf eingesetzt wird geht auch nicht mehr viel daneben. Fame hält den Zwergenauslauf immer noch Häufchenrein, aber Pipiseen sind schon einige zu verzeichnen.
Ich hatte ein sehr ausgefülltes Wochenende: neben den Besuchen hatte ich eine Wurfabnahme, einen kurzen Arbeitseinsatz im Hundeverein und netten Damenbesuch für Cinco, gut dass die Zwerge immer noch den größten Teil des Tages verschlafen und nach den neuen Eindrücken durch die Besucher vollkommen k.o. sind.

 

07.04.15 Die Welt wird größer (Tag 24)

Die M-äuse klopften seit Samstag schon sehr beharrlich an die Wurfkistentür und darum wurde ihrem Wunsche auch entsprochen. Die Wurfkistentür wird jetzt mehrfach am Tag geöffnet, und die Welpen erkunden ein kleines Areal in ca. einem Meter vor der Kistentür. Mit der kleinen Stufe gibt es noch Probleme und manchmal verläuft man sich auch, darum ist immer eine Aufsichtsperson dabei. Die Bande nimmt Kontakt zueinander auf, erste Ansätze von Spielverhalten sind zu erkennen, man wedelt und knurrt oder bellt, man knabbert an den Geschwistern oder an Händen. Die Zähnchen brechen durch das Zahnfleisch, und das Fressen klappt schon ganz hervorragend.
In der Schnappschussgalerie gibt es ein neues Album.

 

04.04.15 Das große Fressen (Tag 21)

Der erste Besucherstrom ebbt ab und macht eine klitzekleine Osterpause.
Die M-äuse machen keine Pause, für sie geht es weiter im Entwicklungsprogramm. Neuer Meilenstein: Fressen wie die Großen, oder besser fast wie die Großen, denn die kleinen haben doch ein paar Pfoten mehr im Brei stehen. Auch wenn die Tischmanieren noch fehlen: es hat allen geschmeckt. Trotzdem schmeckt es natürlich weiterhin gut auch an Fames Milchbar und nur mit einer Abendmahlzeit wird man ja auch nicht groß und stark.
Alle Zwerge haben jetzt die Augen geöffnet und weil ich heute nette Hilfe hatte gibt es neue Posingfotos.
Und auch in der Galerie gibt es ein paar Bilder vom ersten großen Fressen.

01.04.15 Jeden Tag ein bisschen mehr (Tag 18)

Nun habe ich tatsächlich kleine Hunde in der Wurfkiste. Ausser bei Nr 3 Magic Mirror und Nr 5 Match Point haben die Welpen die Äuglein geöffnet. Davon abgesehen nehmen sie jetzt mit ihren Mäulchen gegenseitig Kontakt zueinander auf und haben alle auch meine Hände bereits gründlich untersucht. Steht Frau Mama auf der anderen Seite der Wurfkistentür kann man auch schon mal naseweis einen Blick auf draussen werfen. Die Entwicklung schreitet nun rasant fort. Am Ende der derzeitigen Lebenswoche werden die Zwerge die Wurfkiste schon auf eigenen Beinchen verlassen.
Ein weiterer Meilenstein in der Zwergenentwicklung ist ja das erste Fressen von fester Nahrung- Mamis Milchbar reicht ja auf die Dauer nicht, um alle Zwerge satt zu bekommen. Heute Abend starten wir also mit einem ersten Nachtmahl: Handwarme Tatar- Kügelchen stehen auf dem Speiseplan.
Am kommenden Wochenende erwarten wir die ersten offiziellen Welpenbesucher und sind schon ganz gespannt bzw freuen uns auf ein Wiedersehen. Da ich nicht den Besuch im Schlafzimmer empfangen möchte, wird dann nun morgen die Wurfkiste samt süßem Inhalt ins Welpenzimmer umziehen.

 

29.03.15 15 Tage alt

Die dritte Lebenswoche von Hundewelpen wird Übergangsphase genannt. Genau dort befinden sich jetzt unsere M-äuse, die Augen werden sich bald öffnen und auch H ören werden sie bald können. Ansonsten verfeinen sie ihren Laufstil, wie man in der Schnappschussgalerie sehen kann.
Die Zwerge haben ihr erste Wurmkur bekommen und fanden es durchweg eklig- weil die Suspension rosa gefärbt ist, hatten alle M-äuse hinterher rosa Wurmur-Speichelblasen vor den Mäulchen und mußten sich for Ekel schütteln. Nun ja, was sein muß muß sein.
Gestern haben Cinco und ich uns fortgeschlichen und am Dummytraining teilgenommen. Die Damen, die nun hier das Ruder übernahmen, trugen es mit Fassung.

 

26.03.15 12 Tage alt

Es tut sich einiges in der Wurfkiste. Mountain Top macht seinem Namen alle Ehre, er hat das kg Körpergewicht erreicht. Die anderen sind ihm aber auf den Fersen und werden wohl heute nachziehen. Auf dem Foto rechts kann man auch gut sehen wie "groß" die M-äuse nun schon sind.
Abgesehen davon üben sich die Zwerge im auf die Läufe stemmen- man möchte doch bald richtig laufen lernen und kann nicht früh genug damit anfangen. An den Augen sind Lidränder zu sehen, aber noch kein Zwerg macht Anstalten die Augen zu öffnen- die nächsten Porttraitbilder gibt es aber erst mit geöffneten Äuglein.
Fame verputzt ihre drei Mahlzeiten und steckt alle daraus gewonnenen Energie in die M-ause-Milch. Sie kann mittlerweile die Wurfkiste auch mal für längere Zeit verlassen und geht unsere kürzere Gassirunde jetzt wieder fröhlich mit.
Midnight Moon macht mir weiterhin Sorge bzw nicht er selbst, er ist munter und nimmt gut zu, aber die Pfote sieht immer noch merkwürdig und etwas schorfig aus, diesmal jedoch an anderer Stelle.
Die Zwergenfutterlieferung ist eingetroffen, die Wurfanmeldung ist abgeschickt.
Es fehlen nur weiterhin zwei Familien für die vollkommene Zufriedenheit.
Wir warten nun auf die "Übergangsphase" der nächsten Kalenderwoche in der sich aus den M-äusen kleine Springer entwickeln. Kleine Hunde die die Umwelt mit ihren Sinnen erfahren und immer beweglicher auf ihren Läufen werden.

 

22.03.15 8 Tage alt

Die Welpen wiegen zwischen 684g (Nr 3) und 750g (Nr 6). Es ist Zeit für unseren Wurfdurchschnitt:

Wurf Geburt Woche1
A-Wurf (7) 272g 559g
B-Wurf (8) 339g 546g
C-Wurf (7) 354g 602g
D-Wurf (2) 393g 844g
E-Wurf (4) 481g 915g
F-Wurf (8) 339g 476g
G-Wurf(10) 338g 473g
H-Wurf (8) 371g 550g
I-Wurf (6) 366g 664g
J-Wurf (6) 422g 719g
K-Wurf (8) 381g 535g
L-Wurf (5) 371g 691g
M-Wurf (6) 393g 719g

 

Die erste Pediküre hat stattgefunden und alle M-äuse waren schlaftrunken artig. Heute Nachmittag werde ich mich noch an neuen Posingfotos versuchen.

 

20.03.15 6 Tage alt

Ausser dass die M-äuse wachsen wie Unkraut gibt es nicht viel Neues zu berichten. Moons Pfote heilt gut, wir können quasi zusehen wie sich die Wunde schließt. Einen Tierarzt brauchen wir dafür vorerst nicht mehr, die Pfote heilt jetzt ohne Verband ab. Fotos davon wieder in der Schnappschuß-Galerie. Jeden Morgen wird die Wurfkiste ausgewaschen und neues Bettzeug hineingelegt, jeden Abend wird gewogen. Fame ist jetzt auch schon hin und wieder ausserhalb der Kiste zu finden, allerdings nie lange.Ihr Gesäuge bleibt weich, die Zwerge saugen gut. Ich bin rundum zufrieden.

 

17.03.15 3 Tage alt

Die ersten 48 Stunden sind gut überstanden, alle M-äuse haben zugelegt und benehmen sich artig. Fame ist ganz zufrieden, jedoch wünscht sie, nicht allein zu sein und besteht darauf, dass die Schlafzimmertür geöffnet bleibt. Sie hat immer noch eine starke Lagerbindung und verlässt ihre Zwerge nur im Notfall zum Gassigang. Gefüttert wird in der Wurfkiste. Ein paar wichtige Telefonate und Terminierungen wurden gestern getätigt, ausserdem habe ich Namen verteilt, die Posing- Bilderseite eröffnet und die Schnappschuß-Galerie.

15.03.15 Here we are

Überaus spannende Stunden liegen wieder hinter uns und nach einem ausgiebigen Nachmittagsschlaf sind wir jetzt endlich wieder salonfähig. Es war doch etwas viel Spannung und etwas wenig Schlaf.
Um 22.23 Uhr ging es mit der ersten Presswehe los- ich hatte mich gerade darauf eingestellt vielleicht noch ein paar Stündchen zu schlafen- aber nichts da. Es dauerte dann ein Weilchen und einige Presswehen und Arbeit von Fame bis um 23.50 Uhr unser kleines Mausemädchen in der Wurfkiste lag. Die Hündin ist schwarz-weiß mit gleichmässiger Blesse und wog 402g. Ab jetzt kamen ausschließlich Rüden bei uns an. Um 00.03 Uhr landete ein schwarz-weißer Rüde der genausoviel wog wie seine Schwester: 402g. Er hat im Geschwisteranteil am wenigsten weiße Abzeichen, aber immer noch eine gleichmässige Blesse nur nicht ganz so breit. Zu diesem Rüden gibt es später noch ein paar Sätze. 33 Minuten später also um 00.36 Uhr kam unser dritter Welpe an, ein Rüde in braun-weiß mit großem Weißanteil und Clownsface er wog 380g.
Fame legte ein Halbzeit-Päuschen ein und es dauerte einige Zeit bis dann Welpe 4 um 01.20 Uhr geboren wurde. Schon in der Fruchtblase konnte man gut die Lohabzeichen erkennen. Er ist schwarz mit Loh und wog 386 g Es folgte wieder eine größere Pause mit Presswehen in gro0en Abständen. Fame arbeitete hart am nächsten Paketchen, aber es wollte nicht so recht in Gang kommen. Ich hatte dann die Eingebung Fame etwas Bewegung auf dem Flur zu verschaffen, denn das bringt oftmals eingefahrene Situationen wieder zum Laufen. Und ich hatte recht. Keine Minute war Fame auf den Läufen, da wurde um 02.55 Uhr ein brauner Rüde geboren. Auch er hat einen hohen Weißanteil und eine gleichmässige breite Blesse. Er wog 380g. Nun senkte sich Ruhe über die Kiste und ich konnte in Fames Bauch auch keinen Welpen mehr ertasten. Also wechselte ich die Laken nahm noch einmal genau alles in Augenschein- keine Knickruten, keine Afterkrallen, alles in Ordnung und so hübsche M-äuse. Die ersten Fotos wurden gemacht- genau die, die jetzt rechts vom Text in der Geburtsreihenfolge aufgereiht sind. Zufrieden beschloß ich das Schlafenszeit sei und legte mich mit dem Kopf auf dem Wurfkistenrand bei eingeschalteter Beleuchtung nieder. Und dann presste Fame doch wieder los. Ich dachte an die fehlende Nachgeburt, aber stattdessen kam ein weiterer brauner Rüde um 04.10 Uhr in der Wurfkiste an Auch er hat einen hohen Weißanteil, läßt sich aber durch die markante Rückenzeichnung gut von seinen braunen Brüdern unterscheiden. Der Herr ist unser Gewichtsspitzenreiter mit 406 g.
Nun war aber wirklich Schluß. Mit allen abschliessenden Tätigkeiten konnte ich dann so gegen 5 in einen leichten schlummer fallen aus dem ich eien Stunde später wieder erwachte. Beim Blick in die Wurfkiste war zunächstmal alles in Ordnung, auf den zweiten Blick jedoch nicht mehr: Unser zweiter Welpe hatte einen offenen Pfotenballen, die Kralle hing am Hautfetzen. Offensichtlich war Fame ihm dort genau mit einer ihrer Krallen draufgetreten. Ein Anruf im Notdienst der Tierklinik war schnell gemacht. Natürlich mußten wir zur Wundversorgung dort hinfahren. Der M-ausemann lag in einem Körbchen zugedeckt auf einem Thron aus Wärmflaschen während der kurzen Autofahrt.
Mein Kreislauf war nicht im besten Zustand, so dass ich sitzen mußte während dem kleinen Mann der Krallenrest entfernt, die Wunde versäubbert und vernäht wurde. Jetzt trägt der schwarz-weiße Kerl einen schwarz-weißen Wundverband und darf am kommenden Dienstag wieder mit mir Autofahren um den Verband zu entfernen und die Naht anzusehen. Wir können ein paar Daumen gebrauchen, dass sich nichts infiziert. Den Rest des Tages verbrachten wir mit Schlafen und Wurfkisten-Fernsehen. Fame macht ihre Sache ganz klasse, verlässt die Kiste nur unter Androhung von Zwangsmaßnahmen, sortiert sich ihre Welpen, putzt und kuschelt. Sie frisst gut und ihre Temperatur ist im grünen Beeich. Die Zwerge nehmen auch die hintersten Zitzen gut an, so dass es nicht zu Milchstau kommt und dementsprechend sind wir zum jetzigen Zeitpunkt ziemlich entspannt.

 

14.03.15 Tag 62

17.30 Uhr

Bald ist Zeit für das Abendfutter der Hunde, aber hier hat sich noch nicht viel getan. Fame ist bis auf einige wenige Scharrattacken sehr ruhig. Zittert ein wenig und ruht. Die Temperatur schwankt jetzt stark.

08.30 Uhr

Vom Wecker geweckt um 6.00 Uhr war der erste Handgriff nicht der zur Kaffeemaschine, nein, der zum Thermometer. Fames Temperatur ist um 0,5 grad gefallen und ich gehe davon aus, dass sie noch weiter fallen wird. Wir sind jetzt in einer (ruhigen- typisch Fame) Eröffnungsphase und rechnen innerhalb der nächste 24 Stunden mit der Austreibungsphase. Ich bin schon so gespannt auf die M-äuse und kann es kaum noch erwarten.
Fame hat ihr Frühstück nicht angerührt und ruht mehr als dass sie schläft, manchmal sitzt sie auch mit angelegten Ellenbogen und hechelt ein wenig.

 

13.03.15 Tag 61

Es tut sich noch gar nichts, wir warten tapfer weiter und vertreiben uns die Zeit mit Fensterputzen. Die Waschmaschine tut auch wieder ihren Dienst, also werden wir hier nicht vom Geburtswäsche-Chaos erschlagen werden.

 

09.03.15 Scharren schadet nicht

Heute Morgen fand Fame sie müsse mit den Baumassnahmen für eine Wurfhöhle im Garten unter der Eibe beginnen. Ganz schwer nur ließ sie sich von ihrem Vorhaben abbringen. Auch der Platz unter meinem Schreibtisch gefällt ihr als Wurfplatz wohl sehr gut, von fast vier Seiten geschützt und eine Decke hat man auch über dem Kopf :-) Während alle anderen es sich auf dem Gästebett bequem machen, liegt Fame lieber hier.
Heute ist Tag 57 der Trächtigkeit, man sagt bei einer Geburt ab dem 58. Trächtigkeitstag sind die Welpen lebensfähig. Also gut, dass bisher noch keine Geburtsanzeichen zu sehen sind. Wir haben noch ganz schön viel Wartezeit vor der Brust. Die letzten Tage vor einer Geburt ziehen sich immer zäh wie Kaugummi.

 

07.03.15 juvenile Bettflucht

Fame findet, dass es Nachts im Bett zu warm und zu voll ist und überhaupt eingerollt liegen geht gar nicht mehr, der Kugelbauch ist definitiv im Weg. Obwohl seit der letzten Messung bloß ein Zentimeterchen Umfang dazugekommen ist. Die Mahlzeiten schmecken auch nicht mehr so recht, dafür aber jede andere Zwischendurch-Leckerei. Die Haare am Bauch fallen jetzt aus, damit die Zwerge eine freie "Sicht" auf die Milchbar haben.
Gestern kam "Sväva" die Kinderschaukel die hoffentlich den M-äusen viel Freude bereiten wird sobald sie sicher auf ihren vier Pfoten stehen. Aber vorher müssen die M-äuse erstmal geboren werden und auch die Schaukel zusammengebaut und aufgehangen werden. Die Geburt scheint mir weniger kompliziert als die Montage der Schaukel ;-)
Hoffentlich geht auch wirklich jetzt auf den letzten Metern der Trächtigkeit und auch tatsächlich während der Geburt alles gut. Aber ich bin zuversichtlich: Fame ist eine junge und doch schon erfahrene Hündin die absolut gesund und fit ist.

 

05.03.15 Countdown

Nun ist also genug Zeit vergangen -endlich beginnt der Countdown von 10 Tagen bis zum 63. Trächtigkeitstag. Fame hat schon eine ordentliche Kugel von 74 cm Umfang. Täglich mehrfach wird die Schmusezeit genutzt zum Handauflegen, und gestern habe ich zum ersten Mal ganz ganz leicht Bewegung fühlen können. Das wird jetzt vermutlich jeden Tag mehr werden.
Heute ist nicht nur Countdown-Beginn-Tag sondern auch Gundog Tag bei Crufts der großen Hundeschau in Birmingham. Wir fiebern mit, leider Gema-rechtlich ohne Lifestream :-( .
Ein klitzekleines Problem ist noch zu lösen: nach der großen Hundewäsche hat meine Waschmaschine den Dienst versagt. Die muß unbedingt schnell repariert werden bevor hier der große Wäscheberg von Geburtswäsche anfällt.

 

01.03.15 Siebte Trächtigkeitswoche

Anfang der Woche war Cincos Sohn Kalle bei uns zum Trimmen und wenn man die Schere schonmal in die Hand nimmt... Also Fame durfte auch auf den Tisch und das überflüssige Haar an den Hinterläufen wurde entfernt, damit sich nicht ein Zwerg darin stranguliert. Die Geburtsvorbereitungen nahmen ihren Lauf im Ausdrucken der Wurfprotokolle, dem Aufstellen der Wurfkiste und der Waage. Fame hat die Wurfkiste im Schlafzimmer mit einem Wedeln begrüßt und wollte sofort hineingelassen werden. Ich habe immer gerne frühzeitig alles fertig, auch wenn es sogar bis zum Countdown noch 5 Tage Zeit sind. So vergeht die Zeit schneller. Fame bekommt nun eine zusätzliche Mahlzeit versetzt mit Joghurt oder anderen Milchprodukten + Calcium. Wie wichtig das Calcium ist habe ich ja beim letzten Wurf als leidvolle Erfahrung mit Undis erleben müssen. Nachzulesen im L-Wurf Tagebuch. Dieses Jahr bekommt Undis striktes Wurfkistenverbot, denn durch die zeitliche Nähe zu Fames Läufigkeit und die eingesetzte Scheinträchtigkeit jetzt, bin ich sehr sicher, dass sie die Zwerge gerne mitversorgen würde.
Fame ist auf den Spaziergängen nicht mehr ganz so spritzig, bleibt viel in meiner Nähe, um möglichst häufig leckere Häppchen Rinderlunge abzugreifen. Trotzdem sind unsere Spaziergänge bisher noch ungekürzt. Noch tut Bewegung gut und den Bauch von jetzt 67 cm Umfang weiß Fame gut zu handlen.
Ab heute wird zweimal täglich Fames Temperatur gemessen und graphisch erfasst, damit ich Vergleichswerte habe wenn der Temperaturabfall die bevorstehende Geburt ankündigt. Vielleicht, ganz vielleicht sind in 14 Tagen die Zwerge schon hier bei uns.
Gestern bekam ich tolle Fotos von Fames Tochter Bell, sie sind nun in der Galerie Hier.

 

21.02.15 Man trägt Bauch

Fame ist mittlerweile so rund, dass ich mir das heutige Dummytraining mit ihr geschenkt habe. Stattdessen kam Cinco zum Zuge. Ebenfalls anwesend, jedoch in einer anderen Gruppe als wir, war Fames Sohn Loriot. Er hat seine Sache nach Aussage der Trainerin supergut gemacht, so wie man sich das von einem Famekind vorstellen würde.
Fames Bauchumfang ist nun bei 65 cm und es geht munter weiter. Es geht ihr sehr gut und das Futter schmeckt.
Drei Wochen noch, ich zähle die Tage und freue mich.

 

15.02.15 35 Tage nach dem Decken

Fame legt zu. Wir haben am Ultraschalltag einen Bauchumfang von 55 cm gemessen, heute sind es schon 58 cm. Das liegt nun nicht daran, dass Fame zur Zeit gut frisst, ohne dass man sich Gedanken machen muß, sondern daran, dass die M-äuse nun wachsen.
Mehr als die Hälfte der Tragzeit ist schon um und ich bin in aktiver Vorfreude. Die Geburtscheckliste ist schon abgearbeitet und Decken und Handtücher werden gewaschen. Und das obwohl noch so viel Zeit ins Land geht bis wir die M-äuse begrüßen können.

 

10.02.15 mit Spannung erwartet

Heute am 30. Tag nach dem Decken waren wir zum Ultraschall in der Tierklinik. Vier Frauen im kleinen Ultraschallraum freuten sich dann gemeinsam das schnell etwas Positives zu vermelden war. Die Tierärztin spannte Fames Geduld auf die Probe, denn sie wollte ein perfektes Foto machen von einem unserer M-äuse. Schon gehts los mit "Leistungsdruck" ;-) 5 kleine schlagende Herzchen konnten wir zählen. Dies ist allerdings ein Richtwert, es können sich noch M-äuse versteckt gehalten haben, oder auf dem kommenden Weg bis zur Geburt wieder verschwinden. Der Geburtstag ist also der Tag X an dem wir erst Gewissheit haben.
In der vergangenen Woche habe ich mit einigen Welpeninteressenten telefoniert, freue mich aber weiter über frühzeitigen Kontakt zu neuen, aktiven, künftigen Springerbesitzern.
Fame ist übrigens wieder die Leberwurstsuppe nicht gut genug. Im Moment schmecken Pfannkuchen.

 

07.02.15 "Leberwurstsuppe"

Ich bin mittlerweile sehr sicher, dass Fame Welpen erwartet- im Laufe der vergangenen Woche fing sie wieder an zu mäkeln und wollte ihr Futter nicht anrühren. Cinco hat mehrfach die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und große Rationen aus Fames Napf stibizt. Dem habe ich nun einen Riegel vorgeschoben, denn mit ein bißchen Leberwurstsuppe unter das Futter gemischt gibt Fame ihre Ration nicht mehr her, sondern verputzt alles bis zum letzten Krümel. Jetzt freu ich mich auf Dienstag und auf das erste Foto von unseren M-äusen.

 

25.01.15 14 Tage nach dem Decken

Nachdem nun Undis mit ihrer Läufigkeit auch durch ist, ist wieder angenehme Ruhe eingekehrt bei uns. Gestern machten wir uns auf zum Obediencetraining im Schneegestöber und den Hunden hatte die lange Pause gut getan. Cinco machte besonders in der Distanzkontrolle, die nicht seine Paradeübung ist, einen großen Schritt nach vorn. Aufgrund des gefrorenen Bodens mit jeder Menge Maulwurfshügel war es ein Schmalspurtraining, aber irgendwann muß man ja mal wieder anfangen.
An Fame sind keine Veränderungen auffällig. Sie frisst ganz gut und ist schmusig wie immer. Abends vor dem Ofen gehört der beste Platz auf dem Sofa neben mir natürlich ihr. Der Termin zum Ultraschall steht fest für den 10.02. um 17.00 Uhr, dann haben wir Gewissheit .
Den ersten richtigen Schnee nutzten wir zu wilden Toberunden im Garten, einem langen Spaziergang und natürlich, um schnell Fotos zu machen, aber das Licht war nicht besonders glorreich heute früh.

 

18.01.15 Hüttenzauber

Derzeit ist es hier alles andere als entspannt, Undis hat beschlossen ihre Stehtage der Läufigkeit an Fames abklingende Läufigkeit anzupassen und baggert Cinco an wo sie nur kann. Wir gehen jetzt verschiedene Spaziergangsrunden damit Cinco auch mal an etwas anderes denken kann als an Undis. Gestern nahm ich Cinco und Fame ans Fahrrad und Cinco findet, dass ist großartig, er läuft gerne vorweg und zieht auch am Stück der Runde wo sie an der Leine bleiben müssen ganz ordentlich an. Er findet das sogar noch schöner als Joggen, weil es schneller geht und man weitestgehend frei laufen kann während man beim Joggen ja als Zugpferd gebraucht, im Geschirr durchläuft.
Gestern war für Fame Dummytraining und sie hat in dem letzten Jahr, in dem wir auf die Trainings zugunsten Obedience verzichtet hatten, nichts verlernt, im Gegenteil. Fame ist ein verkappter Retriever und die Aufgabenstellungen mit rechts/links Voran und Doppelmarkierungen mit engem Schnitt lagen ihr sehr. Eine zufriedene Fame und ein zufriedenes Frauchen hatten wir danach.

 

11.01.15 Es ist soweit

Ein kleiner Traum wird wahr, "wir" heiraten innerhalb der Familie. Es brauchte von Cinco einiges an Überzeugungskraft, dass Fame in ihm nicht bloß das abendliche Kopfkissen sieht sondern ihn als Vater ihrer zukünftigen Kinder akzeptiert. Letztendlich lief aber der Deckakt vollkommen normal ab und nach einem kurzen Hängen war Fame ganz aus dem Häuschen und mußte sich wild tobend abreagieren. Jetzt ist das Warten auf den Frühling nicht mehr ganz so schlimm, denn gleichzeitig mit Frühlingsbeginn haben wir hoffentlich fitte piepsende M-äuse in der Wurfkiste. Fames Kinder entwickeln sich sehr zu einer Zufriedenheit: erst gestern noch war SS Lullaby(Myla) zum Trimmen hier, viel war nicht daran zu tun, sie hat eine tolle Haarqualität und alles in ausgewogenem Maß. Cincokinder sind ja sowieso etwasganz besonderes und sein erster Wurf wird in diesem Jahr bereits vier Jahre alt. Unsere I´s also die ersten Cincokinder zeichnen sich durch eine Extraportion Gelassenheit und Coolness aus.

 

Das Schwangerschaftshormon Progesteron hat Einfluß auf die Körpertemperatur der Hündin. Zum Ende der Tragzeit sinkt dieProgesterondominanz im Hormonspiegel und dadurch sinkt auch die Körpertemperatur. Die normale Temperatur eines Hundes liegt zwischen 37,5 und 39 Grad Celcius, ist also höher als beim Menschen. Kurz vor der Geburt kann die Körpertemperatur um bis zu 2 Grad abfallen.

 

 

 

 

 
Copyright Yvonne Keeve Letzte Änderung: 09.05.2015