www.sporty-springers.de News Rasse Sport Wir, Über uns Meine Hunde Zucht Fotogalerie Links / Kontakt


Wir hoffen auf den T-Wurf Anfang Februar


mehr Info zu der Verpaarung HIER



Sporty Springers Pitufo "Milo"

Just Sporty de los tres Robles "Sally"

 

 

16.01.19
Pläne

Die Ausschreibung und das Onlinemeldeformular für das LG Wefa Dummyevent an Ostern sind veröffentlicht, und mein Geburtstagsgeschenk an Skadi heute war die Anmeldung.
Unsere Hunde sind jetzt endlich alle wieder vorzeigbar. Ein paar Stunden im Trimmraum reichen, der Hundezwerg Flush ist danach total k.o. und verschläft den Nachmittag, denn Mama Alma und Patentante Ylvi toben da unten wie wild mit der Lütten. Heute ist aber erstmal Ruhetag für Zwerge, denn heute Nachmittag geht es das erste Mal in die Welpenstunde. Nicht zum Spielen und Toben, (das kann sie nämlich bereits hervorragend) sondern zum Lernen unter Ablenkung.
Sallys Bauchumfang ist bereits um 10 cm gewachsen, also jetzt 70 cm.

14.01.19
Spielen? Nein, danke!

Sally benimmt sich wie eine hundertjährige Hochschwangere: bloß keinen Schritt zuviel machen.
Alma ist zurück in alter Form und dreht im Garten die Ylvi auf links, Flush würde gerne mithalten, hat aber noch keine Chance. Sally macht da nicht mit, das ist unter ihrer Würde. Ausserdem meint sie, sie bekäme zu wenig Futter, um das bißchen Energie wieder zu verpulvern. Ich finde sie, trotz Mäkelphase, die bereits schnell wieder verging, ein wenig zu pummelig, darum denken wir über die dritte Mahlzeit noch gar nicht nach. Es wäre gut, wenn das Wetter jetzt ein wenig freundlicher würde, dann wären die Spazierrunden auch länger.
Immerhin haben wir uns am Samstag 90 Minuten in den Eisregen gestellt, für das erste Dummytraining 2019. Es waren nur die "Knallharten" dabei, aber den Hunden (darunter natürlich auch der T-urtle-Papa) hat es gar nichts ausgemacht, wir Zweibeiner fanden es im Nachhinein dann doch überflüssig.

 

07.01.19
Bergfest

Nach nun viereinhalb Wochen Tragzeit ist bereits die Hälfte der Trächtigkeit geschafft.
Sally mäkelt zum ersten Mal seit Gestern, sie beendet ihr Frühstück, bevor der Napf ganz leer ist. Da sie aber zumindest etwas frisst und Abends völlig normale Portionen bin ich noch nicht beunruhigt. Sie hat jetzt 60 cm Bauchumfang und wie man auf dem Foto von heute sieht, braucht sie dringend einen Friseurtermin. Aber gut, alle meine Hunde sind diese Woche dran, dann darf auch sie auf den Tisch.
Auch ich habe jetzt mehr als die Hälfte meiner Schwangerschaft geschafft. Noch klappt alles super, aber Sallys kleine T-urtles werden mich nochmal ordentlich fordern, darum habe ich einige liebe Menschen um Hilfe gebeten, und schwubs habe ich drei "Praktikantinnen" die uns mit der Bande zu unterschiedlichen Zeiten unterstützen werden.
Im Moment klappt auch mit derzeit 1,2,3,4, vielen Springern hier alles wunderbar. Die Rest-S-nuggles leben jetzt normal in der Meute mit, nerven hier und da, schlafen aber noch viel. Häufchen-Management klappt schon ganz gut, aber mit Pipiseen muss man leben.
Noch nerviger als die Welpen ist aber Cinco. Skadis Standhitze klingt gerade ab, die letzten drei Tage waren etwas anstrengend.

11.12.18
man kennt sich

SS Pitufo, von uns immer noch liebevoll "der Schlumpf" genannt, ist ein sehr besonderer Hund für uns. Er ist Laras letztes Kind, ihr einziger Sohn und dann auch noch schwarz-weiß. Er hat die Power seiner Muttter geerbt, und das absolut unkomplizierte und unbekümmerte Wesen. Direkt nach dem Kaiserschnitt, mit dem er auf die Welt kam, war klar, dass er zu Claudia und Matthias gehen wird. Dies bot die größte Wahrscheinlichkeit an seiner Entwicklung teilhaben zu dürfen. Seitdem er uns als 9 Wochen alter Welpe verliess, haben wir ihn im Schnitt wohl mindestens einmal die Woche gesehen. Ob zum Dummytraining, zum Obedience, zum Trimmen oder zur Ausstellung. Schlumpf geht bei uns ein und aus. Wenn ich ihn arbeiten sehe habe ich Herzchen in den Augen, und jedesmal wenn ich ihn trimme erfreue ich mich an seinem super Haar. Einmal mit Ruhe zum passenden Zeitpunkt vom Welpenflaum befreit, ist der Herr absolut pflegeleicht. Ich hoffe er gibt das an seine Kinder mit Sally weiter. Wobei Sallys Kinder aus dem ersten Wurf auch absolut in Ordnung sind was die Haarqualität angeht, nur eben Sally selber leider nicht so. Naja, lassen wir uns überraschen.
Wenn die Hunde, die in der eigenen Wurfkiste geboren wurden, dann wieder selber Eltern werden, dann fühlt man sich doch ganz schön Oma, aber gut, Schlumpfi wird ein junger Papa. Trotz seines jugendlichen Alters wußte er jedenfalls genau wie der Hase läuft als er Sally in der Standhitze begegnete. Sehr souverän und instinktsicher meisterte er diese neue Aufgabe. Sally hat ihre Souveränität bezüglich Trächtigkeit und Welpenaufzucht ja bereits bewiesen, und ich rechne damit, dass sie auch den T-Wurf sehr gut aufs Leben vorbereiten wird.
Wenn meine S-nuggles das Haus verlassen haben, werden wir mal schauen, ob der T-Wurf im Frühling Wirklichkeit wird. Bis dahin gibt es Neuigkeiten auch von Sally noch im S-Wurf Tagebuch.

 

 

 

 

 
Copyright Yvonne Keeve Letzte Änderung: 16.01.2019