www.sporty-springers.de News Rasse Agility Obedience Meine Hunde Zucht Fotogalerie Links / Kontakt

Ein Jubeljahr wie es nur alle Jubeljahre einmal vorkommt: Der Jahresrückblick auf 2010

Nur höchst ungern verabschiede ich dieses Jahr. In 2010 hatte ich scheinbar das Glück gebucht. Alle Projekte gelangen und alle oft auch schon lang gehegten Ziele wurden erreicht. Doch zum Persönlichen später mehr. Zunächst kommt meine Nachzucht zur Sprache.

Acht Sporties aus drei verschiedenen Würfen wurden im Agility geführt, sieben davon gelang im Jahr 2010 zumindest eine Aufstiegsqualifikation, also ein fehlerfreier platzierter Lauf. Gleich dreien gelang sogar der Aufstieg in die nächsthöhere Klasse nämlich SS Bouncing Matisse von A2 in A3, SS Coffee N Cream von A1 in A2 und SS Agility Jump For Joy von A1 in A2. SS Crazy Blizz und SS Camaro gelangen ebenfalls platzierte Läufe und sie sammelten Qualifikationen, damit eventuell im nächsten Jahr der Aufstieg gelingen möge. SS Anubis und SS Black Gwynniver wurden weiter im A3 geführt und von dort ist ja nun kein Aufstieg mehr möglich.

Sieben Sporties aus vier unterschiedlichen Würfen wurden im Obediencering vorgeführt und zeigten Arbeiten im vorzüglichen Bereich. Zu den Siegern im Ring gehörten SS Cougar (Beginner), SS Dear Divony (Beginner), SS Crazy Blizz (OI), SS Agility Jump For Joy (OII). SS Crazy Blizz lief in OI gleich mehrere V und krönte ihre Saison mit dem Titel "SGSV Nachwuchssieger". Zwei Aufstiegsqualifikationen erreichte SS Dallas Desperado, er könnte im nächsten Jahr bereits in OII starten. SS Anubis hatte in 2010 nur einen Auftritt im Ring, konnte aber mit diesem einen Start direkt die Qualifikation für die Bundessiegerprüfung 2011 fest machen.

Sechs Sporties aus vier Würfen legten im vergangenen Jahr die Begleithundprüfung ab, und sind somit auf dem besten Wege im kommenden Jahr zu weiteren guten Neuigkeiten im Sportbereich beizutragen. Drei dieser sechs Prüfungen habe ich persönlich begutachtet. SS Camaro legte in der Schweiz zwei weitere BH1 ab und versuchte sich auch an BH2. SS Dear Divony, SS Energía (Tagessieg), SS Fraser, SS Firebird und SS Fireworx by Laurin sind nun geprüfte Begleithunde.

Elf Sporties aus drei Würfen wurden auf Zuchtschauen gezeigt und erhielten SG oder V. SS Firefox, SS Fraser, SS Flirty Flake und SS Elogio erhielten die Zuchttauglichkeit. Zu den Siegern im Ring gehören SS Elogio (SG1), SS Firefox (V1 JCAC VDH), SS Fairy Tale (V1 JCAC) und natürlich SS Energía (Show ESS des Jahres 2010).

Liebe aktive Sportiesbesitzer, ich danke Euch allen für euer Engagement mit euren Springern und gratuliere ein weiteres Mal zum Erreichen von Tages- und Jahreszielen. Wieviel Arbeit, Mühe aber auch Freude das bedeutet weiß ich aus eigener Erfahrung und wünsche euch viel Glück und Erfolg beim Erreichen weiterführender Ziele.

Zum Gesundheitssektor: 10 Sporties wurden im vergangenen Jahr auf HD untersucht es waren 4X A, 4XB und 2XC das Ergebnis. Die B und C-Hüften sind nahezu ausschließlich aus dem F-Wurf, dort stehen noch drei weitere Ergebnisse aus, die sicherlich auch nicht rosig werden. Nach den Erkenntnissen die ich im Laufe des Jahres gewonnen habe kann ich mich glücklich schätzen sollte nicht noch ein D die Liste vervollständigen. Zum Zeitpunkt des Deckens standen mir diese Erkenntnisse leider noch nicht zur Verfügung und es ist immer ein Risiko einen Rüden zu wählen von dessen Nachzucht noch keine Ergebnisse vorliegen. Von der Mutter des F-Wurfes meiner Joy weiß ich, dass sie eine mittelprächtige HD-Vererberin ist mit 2 X C von 15 Nachkommen kann man schon sehr zufrieden sein und ich hoffe, dass dies ausreicht, um die schlechte Prognose zu relativieren, und dass wir von HD-Katastrophen verschont bleiben. A X A ist ganz sicher NICHT immer A. Zur DOK-Augenuntersuchung wurden fünf Sporties vorgestellt, für drei von ihnen war es die erste Augenuntersuchung. Alle waren befundfrei. SS Firefox und SS Elegida unterzogen sich zusätzlich der Gonioskopie und sind auch dort befundfrei. Das freut mich besonders für SS Elegida, sie ist Tochter einer Hündin die in der Gonioskopie nicht frei war. Gentestergebnisse gab es auch noch in 2010. Sieben Hunde aus zwei Würfen wurden auf cord1 getestet und wir haben zwei Träger und fünf Freie. Leider müssen Sporties aus dem F-Wurf auch auf Fucosidose getestet werden vor einem Zuchteinsatz, denn der Vater ist weder getestet noch liegen Ergebnisse seiner Eltern vor. SS Firefox ist frei getestet und ich denke dasselbe gilt für den gesamten Wurf, jedoch erfordert der Zuchteinsatz einen Gentest. Soweit zu den Dingen die zu testen oder zu untersuchen sind. Darüberhinaus gibt es natürlich noch jede Menge Zipperlein und ausgewachsene Krankheiten an denen ein Hund leiden kann. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, die Sporties sind sehr gesund und auch vom A-Wurf der im nächsten Jahr bereits acht Jahre alt wird gibt es kaum etwas zu berichten. Anfang des Sommers gab es Schwierigkeiten mit allergischen Reaktionen bei SS Elogio nach einer Futterumstellung. Juckreiz und Haarausfall waren die Folge, sind aber eingedämmt nach erneutem Futterwechsel. Dazu möchte ich erwähnen, dass es schon sinnvoll ist in hochwertiges Futter zu investieren, im Endeffekt kommt es billiger als die Tierarztrechnung. Bei meiner eigenen Joy war in 2010 eine große OP nötig. Ihr wurde eine Gesäugeleiste entfernt denn es fand sich ein gutartiger Mammatumor. Gleichzeitig habe ich sie kastrieren lassen und im Großen und Ganzen hat sie sich super erholt. Ende November machte uns SS Black Gwynniver große Sorgen. Sie schwoll an, und der ganze Körper war voller Ödeme, die auch auf Herz und Lunge drückten. Allein ihrem perfekten physiologischen Trainingszustand und dem schnellen Handeln von Frauchen und Tierklinik haben wir zu verdanken, dass sie überlebte. Die Ursache für die Autoimmunreaktion ist noch nicht gefunden und es bleibt nur zu hoffen, dass nach Absetzen des Cortisons der Spuk vorbei ist und nicht wieder auftritt. Sollte jemand aus der Leserschaft von Ähnlichem zu berichten wissen würde ich mich über eine e-mail oder einen Anruf freuen. Erst kürzlich wurden bei SS Camaro zwei Zysten an der Prostata festgestellt mit endzündlichem Ursprung. Ich drücke die Daumen für eine schnelle Genesung. Wo Licht ist ist auch Schatten und wenn man mit Lebewesen zu tun hat gehört Krankheit und auch Tod dazu. Ich habe immer ein offenes Ohr, tröstende Worte oder auch einen Tip für "meine Kinder". Im Sommer brauchte ich selber Trost, denn ich mußte meine Nova erlösen lassen. An dieser Stelle Dank an all jene, die mit mir Novas gedachten und die tröstende Worte fanden zu diesem unersetzbaren Verlust. Nova lebt weiter in ihren Nachkommen und ich werde sie nie vergessen.

Mein Rudel hat sich in 2010 neu formiert. Hals über Kopf kam ein Neuzugang, ein Rüde, Whimsical de los Tres Robles (Cinco) . Was mich dazu bewogen hat ihn zu mir zu nehmen werde ich Anfang April berichten, wenn er ein Jahr bei mir ist. Fest steht jedoch jetzt schon, dass er eine gute Ergänzung zu meinen Mädels ist. Und um das Kleeblatt wieder komplett zu machen blieb SS Goldflame (Lovis) aus meinem G-Wurf hier. Darüberhinaus gab es ein weiteres männliches schwarz-weißes Rudelmitglied: Matou, der Kater der denkt er sei ein Hund und dessen Schnurrmotor angeht sobald er Körperkontakt hat, sei es bei mir oder bei den Hunden. Unter Lovis hat er ganz schön zu leiden, und ich unter den beiden.

Joy in 2010: Meine Joy hat mich im vergangenen Jahr sehr glücklich und zufrieden gemacht. Zwei schon lange formulierte Ziele wurden endlich, endlich erreicht. Der Aufstieg in A2 gelang uns im Sommer und ebenso der Aufstieg in OIII im Herbst. Im Frühjahr und Sommer machten wir einen kurzen Ausflug in die Dummyarbeit. Joy zeigte sich begeistert, aber mir fehlt die Motivation daran weiterzuarbeiten ohne Prüfung als Ziel. Mit ihren sieben Jahren Lebensalter ist Joy noch absolut fit und bereit zu neuen Schandtaten in 2011. Im Moment macht uns das Training der neuen Übungen unendlich viel Freude. Joy ist auch in 2010 noch einmal DOK untersucht worden und befundfrei.

Undis in 2010: Undis war der Kracher schlechthin im vergangenen Jahr. So stolz und glücklich war ich über ihren Arbeitseinsatz im Obedience über die gesamte Saison. Vize Landesmeister wurde sie und qualifizierte sich mal eben noch für die Bundessiegerprüfung 2010. Starten konnten wir dort nicht, denn es mußten 10 Babies ausgetragen und versorgt werden. Die Welpenzeit hat ihr sehr gut getan und sie widmete sich auch dieser Aufgabe mit Hingabe. Zurück im Ring erarbeiteten wir uns innerhalb von drei Prüfungen die Qualifikation zur Bundessiegerprüfung und zur VDH-DM 2011. Unbedingt werde ich im nächsten Jahr daran teilnehmen denn ich denke, wenn sich ein Springer qualifiziert sollte er auch gezeigt werden. Irgendwie waren in 2010 auch noch Agilitytrainingskapazitäten frei und ich muß sagen Undis als Spätberufene steht meinen Sporties in Sachen Geschwindigkeit und Willen in nichts nach. Da ich ja immer Ziele brauche möchte ich gerne im nächsten Jahr mal ein Beginnerturnier melden. Auch Undis wurde 2010 wieder Augenuntersucht und ist weiter befundfrei.

Cinco in 2010: Mein "kleiner Mann" entwickelte sich sehr gut im Laufe des vergangenen Jahres. Das Hundesporttraining schreitet stetig voran, so dass wir für das nächste Jahr Begleithundprüfung, Obedience Beginner und Agilityturniere anpeilen können. Noch ist er ja zu jung für alles was Spaß macht. Ausgestellt wurde er ein paar Mal und ist Bundesjugendsieger 2010 und Deutscher Jugend Champion (VDH+Klub) geworden. Was ihn vor allem auszeichnete im vergangenen Jahr ist sein Umgang mit dem G-Wurf der liebevoller nicht hätte sein können und seine erzieherischen Qualitäten für Wirbelwind Lovis. Zur Augenuntersuchung wurde er vorgestellt und ist zusätzlich gonioskopisch befundfrei. Ganz früh im nächsten Jahr steht sein erster Geburtstag und damit auch das HD-Röntgen an.

Lovis in 2010: Lovis Hauptaufgabe in 2010 war Wachsen und Gedeihen. Dem Wachsen kommt sie nur leidlich nach, sie hat jetzt mit 5 Monaten Lebensalter nur 45,5 cm Schulterhöhe. Dafür hat sie aber brav alle Zähnchen gewechselt und auf dem Sektor gab es keine bösen Überraschungen. Im Bereich Ausbildung ist sie sehr gewitzt und super super schnell. Sie übertrifft alle Erwartungen die ich an einen Sporthundwelpen stelle. Auch für sie steht im nächsten Jahr schon die Begleithundprüfung auf dem Plan.

Sporties Nachwuchs in 2010: Im Sommer wurde unser G-Wurf geboren und Undis hat ihren ersten Wurf zahlenmässig wieder wettgemacht, so dass wir jetzt auf durchschnittlich 6 Welpen pro Undiswurf kommen ;-). 10 geniale kleine Ne-G-erlein bevölkerten die Wurfkiste und sorgten für ganz viel Action hier und jetzt für viel Action bei ihren neuen Besitzern. Drei der Ne-G-erlein dürfen ein Leben als Rettungshunde führen. SS Goldpiece wird fürs Mantrailing ausgebildet und SS Goldcoin und SS Goldrush als Rettungshunde für Fläche bzw Trümmer. Zwei weitere werden wir neben Lovis wohl in Zukunft im Obediencering wiedersehen, SS Goldcup und SS Goldwing. Die restlichen vier sind in der Hauptsache Familienhunde die aber doch beschäftigt werden, jedoch ohne große Ambitionen. SS Goldnugget und SS Golddust werden sicherlich auch einmal im Ausstellungsring zu sehen sein.

Yvonne in 2010: Das vergangene Jahr war mein Jubiläumsjahr. Seit 15 Jahren umgebe ich mich mit English Springer Spaniels und ebenfalls seit 15 Jahren fühle ich mich im prüfungsmässigen Hundesport zu Hause. Man lernt nie aus und so habe ich mich auch in 2010 weitergebildet aber auch mein Wissen weitergegeben. Die neuinstallierten Spanielworkshops haben mir viel Freude gemacht. Viele Turniere und Prüfungen bin ich gelaufen und habe viel Zeit in das Training meiner Hunde investiert ganz so wie ich es mir vorgenommen habe im Jahresrückblick 2009. Mein Lohn war das Hochgefühl während einer Prüfung wenn alles so lief wie es sollte und das Erleben der eigenen Stärke und Kraft. Darüberhinaus sind jeden Tag aufs Neue die täglichen Spaziergänge eine Freude denn es gibt wohl keinen schöneren Anblick als mein Rudel das über die Felder tobt. Und dann die magischen Stunden einer Hundegburt. Nichts kann das Gefühl toppen wenn es geschafft ist, und eine zufriedene Bande neugeborener Springerkinder die ersten Momente des Lebens genießt. Ich lebe meinen Traum und bin für alles unendlich dankbar.

Gemeinsame Aktivitäten standen wieder hoch im Kurs in 2010. Die geselligen Sportiesbesitzer trafen sich regelmässig zu Spaziergängen im Großrudel, zum Welpentreffen und zum Weihnachtsessen. Ich freue mich immer sehr "meine Kinder" wiederzusehen und Anekdoten auszutauschen und möchte die gemeinsam verbrachte Zeit nicht missen. Ein Danke allen, die immer wieder gerne teilnehmen, die Aktivitäten mit gestalten und am Austausch interessiert sind.

Ausblick auf 2011

Einige Pläne wurden ja schon oben erwähnt, anderes wurde noch nicht beleuchtet. Die restlichen F-röschchen arbeiten auf ihre Begleithundprüfung hin und auf erste Lorbeeren im Agility und Obedience. Den Ne-G-erlein ist zunächst ein unbeschwertes erstes Lebensjahr gegönnt bevor es losgeht mit Prüfungen und Gesundheitsuntersuchungen ab Sommer/Herbst nächsten Jahres. Wir begleiten gerne den A-Wurf im Kennel Felicitous wo SS Firefox zum ersten Mal Vater wird. Dies wird voraussichtlich nicht der letzte Wurf mit Firefox Nachkommen in 2011, so werden wir auch noch andere Welpen zu begutachten haben. Neue Sporties in 2011 sind auch geplant und da es nicht mehr ganz so lange bis dahin ist, bin ich auch da schon voller Vorfreude. Im Sommer begebe ich mich mal wieder auf eine weite Reise einmal mehr hoch in den Norden. Und in der zweiten Jahreshälfte freuen wir uns dann wieder auf klitzekleine Sporties. Eines kann ich mit Gewissheit sagen, es wird nicht langweilig werden und die Newsseite dieser Homepage wir wieder gut gefüllt sein. Ansonsten hoffe ich, dass alle Sporties gesund bleiben oder wieder werden und weiter ihren Menschen ganz viel Freude bereiten.

Dankeschön

An erster Stelle im Dankesreigen stehen meine Eltern, die mich bei den Würfen immer unterstützen und auch einspringen wenn ich mal einen Babysitter brauche. Heike Diron und Heinz Höfling danke ich für "Goldsupport" bezogen auf Homepage und Fotos. Helge danke ich für den großartigen Einsatz als Flugpate und für Hilfe bei sonstigen Wehwehchen. Monika Morlak danke ich für tierärztlichen Rat auch wenns mal wieder spät war und niemand zu erreichen. Benedict Schütte sei gedankt für die geniale designerische Umsetzung kreativer Ideen. Inger, Elena und Anne gebührt der Dank für den besten Austausch in Sachen Zucht und Springer den man sich denken kann. Meinen G-Wurf Praktikantinnen Trix und Heidi vielen Dank für eure helfenden Hände. Den aktiven Hundesportlern die immer aufs neue "meine Hunde" zeigen und den Namen Sporty Springers präsentieren habe ich ja oben schon gedankt möchte es aber gern ein weiteres Mal tun. Ein herzliches Dankeschön an ALLE Sportiesbesitzer die sich um ihre Springer hervorragend kümmern und ihnen alle Liebe angedeihen lassen die sie brauchen. Und zuguterletzt ein Dankeschön allen Besuchern dieser Homepage die mit wohlwollendem Interesse die Aktivitäten der Sporties in 2010 verfolgt haben.

 

 

Copyright Yvonne Keeve Letzte Änderung:22.07.2010