www.sporty-springers.de News Rasse Agility Obedience Meine Hunde Zucht Fotogalerie Links / Kontakt

Dt J CH (Klub) Dt Ch (VDH)

Desperados Undis

Geb Dat.: 01.09.05
Züchter: Inger Handegard, Norwegen

HD: A1

Augen: frei (Mai 13)
Gonioskopie: frei

Fucosidose: frei (aus freien Eltern)

ZTB: eingeschr. §10 (fehlender P1)
Schulterhöhe: 52 cm

BH: bestanden, Obedience Beginner: "V" OI:"V" OII:"V" OIII: "V"

Exemplarisch Videos von Undis OIII Prüfungen 2008Hier 2011 HIER

 

 

Undis (sprich: Ündis) begleitet mich jetzt bereits seit mehr als 6 Jahren durch mein Leben und keinen einzigen Tag mit ihr möchte ich missen.

Eigentlich gibt es nur Gutes über Undis zu berichten, wenn man davon absieht, dass ihr Bedürfnis nach Körperkontakt und Aufmerksamkeit von ihren Zweibeinern, manchmal ganz schön anstrengend und unpassend sein können. In ihrem Weltbild ist ausnahmslos jeder Mensch ihr Freund und nur anwesend, um sie zu besuchen. Sie sprüht vor Charme und würde alles versuchen, um dem Menschen zu gefallen. Diese Eigenart von ihr ließ sie auch Gefallen finden am Showbiz: die Aufmerksamkeit der Zuchtrichter genießt sie sehr und sie wird Runde um Runde nicht müde sich zu präsentieren, da kann man schon mal über kleinere Fehler hinwegsehen. Da ich selbst nicht so sehr begeistert, von diesem Hobby meiner Undis, bin haben wir uns beschränkt auf das Erreichen des JCH Titels und danach zur Schonung meiner Nerven und des Geldbeutels die aktive Ausstellerei auf das Nötigste heruntergefahren. Im Jahr 2011 hatte Undis dann ein Comeback im Ring und es ist einfach so, sie geniesst es. Dies wurde von vielen Richtern im Laufe der Saison belohnt und so hatte sie innerhalb von 6 Monaten die Berechtigung zum Titel Dt Ch VDH erreicht, ausserdem Platz 3 in der Rangliste der Show-ESS des Jahres im JSpK.

Ein Hobby an dem Undis genau so Spaß hat wie ich, ist Obedience. Auch im Obedience ist es sehr hilfreich wenn ein Hund neben guter Ausbildung noch Ausstrahlung hat. An Undis Ausstrahlung gab es nichts zu rütteln und auch ihre Ausbildung bereitet mir vom ersten Tag im Alter von acht Wochen bis heute große Freude. Sie lernt weil sie gefallen will aber niemals darf man ihr Unzufriedenheit signalisieren, dann ist Undis in tiefster Seele unglücklich und findet schwer zurück zur Freude am Training. Also "Happy Go Lucky" in kleinen verständlichen Schritten und so tun als wäre nichts, wenn Fehler auftreten- Das war der Weg zu Undis Erfolgen. Kurz vor ihrem zweiten Geburtstag erreichte Undis mit einem weiteren Sieg die Qualifikation zum Start in der Königsklasse Obedience III. Mehrfach waren wir als Team zur Deutschen Meisterschaft und zur Bundessiegerprüfung qualifiziert, jedoch kamen uns oft Welpenpläne dazwischen. Im Jahr 2010 erreichte sie, trotz Aufzucht ihres zweiten Wurfes mitten in der Saison, die Ehrung zum Obedience Hund des Jahres in unserem Hundesportverein. Das hat mich sehr gefreut. Erster Hund mit dieser Ehrung war Jahre zuvor meine Nova.

Nachdem ich ihre Agilitykarriere endgültig aufgegeben habe, da sie mir in Erwartung des Rennens im Parcours so hochdrehte, dass sich das Quietschen ins Obedience übertrug, haben wir länger gebraucht das Dummytraining für sie zu entdecken. Auch diese Arbeit erledigt Undis äusserst motiviert und leider auch ein wenig winselnd in der Erwartung des Kommandos zum Apport oder Voran.

Undis ist ein Balljunkie und ist leicht in eine hohe Trieblage zu bringen. Sie liebt Gewässer weil sie sich dort Apportierspiele erhofft.

Undis fügt sich in jedes Hunderudel problemlos ein und empfängt auch gerne vierbeinige Gäste. Ohne jegliches Dominanzgebaren ist sie glücklich mit dem Platz der ihr zusteht im Rudel. Beschwichtigen beherrscht sie hervorragend und Streit geht sie immer aus dem Weg. Sie hat erzieherische Qualitäten bewiesen als Mutter von zwei Würfen (D+G-Wurf) mit zusammen zwölf tollen, talentierten Welpen. Seit der Ankunft des B-Wurfes hier, ist sie erklärte Patentante aller Sporties und nimmt ihre Aufgabe bei den Zwergen sehr gerne wahr, solange die eigentliche Mama sie gewähren lässt.

Wildgeruch interessiert sie nur dann, wenn das Objekt 20 cm vor ihrer Nase hockt und die Spaziergänge verbringt sie mit Trödeln, "Zeitunglesen" und bei guter Laune mit dem "Zurückhüten" der anderen Rudelmitglieder.

 

Foto: Daria Kusch

Fotos: Heinz Höfling

 

 

Foto: Susanne Menten

 

 

Copyright Yvonne Keeve Letzte Änderung: 29.05.2013